Sie sind hier: Startseite Gleichstellungsbeauftragte … Aufgaben

Aufgaben

Die Position und Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten begründen sich durch Artikel 3 des Grundgesetzes gemäß dem „Männer und Frauen gleichberechtigt sind. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.“

Übersicht über die Aufgaben und Beteiligungsrechte der Gleichstellungsbeauftragten an der Universität Freiburg gemäß LHG und GO (Grundordnung):

 

Gremientätigkeit:

Gemäß LHG i. V. m. GO ist die Gleichstellungsbeauftragte Mitglied in folgenden Gremien, Ausschüssen und Arbeitskreisen vertreten:

  • Universitätsrat (kraft Amtes – beratend)
  • Senat (kraft Amtes – stimmberechtigt)
  • Berufungskommissionen (kraft Amtes – stimmberechtigt)
  • Auswahlkommissionen (kraft Amtes – stimmberechtigt)
  • Senatskommissionen:

•  Struktur- und Entwicklungskommission (beratend)
•  Ständige Senatskommission für Studium und Lehre (beratend)
•  Ständige Senatskommission für Gleichstellungsfragen (kraft Amtes – beratend)
•  Ausschuss für Medienentwicklung und –Praxis (beratend)

  • Fakultätsräte (beratend)
  • AK Familienfreundliche Universität
  • AG Pflege
  • AG Bedrohungsmanagement
  • Inklusionsteam

„Unbeschadet ihrer oder seiner Rechte und Pflichten nach § 4 LHG nimmt die oder der Gleichstellungsbeauftragte an den Sitzungen der Senatsausschüsse mit beratender Stimme teil.(GO)“

„Die Gleichstellungsbeauftragte kann sich in allen Gremien vertreten lassen und ist wie ein Mitglied zu laden und zu informieren.(LHG)“

 

Begleitung von Berufungsverfahren

siehe: Übersicht Berufungsverfahren

Unterstützung, Beratung und Professionalisierung der Fakultätsgleichstellungsbeauftragten

Zur Unterstützung organisiert das Gleichstellungsbüro 1-2 x jährlich ein Treffen aller Fakultätsgleichstellungsbeauftragten und bietet Fortbildungen, Seminare und Vorträge zu gleichstellungsrelevanten Themen und deren gesetzlichen Grundlagen an. Darüber hinaus stellt das Gleichstellungsbüro den Fakultätsgleichstellungsbeauftragten Informationsmaterialien zur Verfügung.

Siehe: Gleichstellungsbeauftragte der Fakultäten

Beratung bei sexualisierter Gewalt, Belästigung und Stalking

Die Gleichstellungsbeauftragte ist Ansprechperson für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Wissenschaft, Technik und Verwaltung, Studierende sowie alle übrigen Universitätsangehörigen in Fällen von sexueller Belästigung und Stalking.

Siehe: Sexualisierte Belästigung, Diskriminierung und Stalking

Ansprechpartnerin für klinisch tätige Ärztinnen am Universitätsklinikum.