Sie sind hier: Startseite Geschlechtersensible … Geschlechtersensible Sprache im …

Geschlechtersensible Sprache im Englischen

In der englischen Sprache gibt es ebenso sprachliche Möglichkeiten, um gendersensibel zu formulieren.

 

Auch wenn in der englischen Sprache Substantive kein grammatikalisches Geschlecht haben, kann hier ebenso auf geschlechtersensible Sprache, engl. gender-inclusive language, geachtet werden.

Die Methoden und Strategien, die dabei angewendet werden, entsprechen denen, die in der deutschen Sprache zum Einsatz kommen. Um diskriminierungsfrei zu formulieren, eignen sich daher ebenfalls geschlechtsneutrale Formulierungen. So wird - ähnlich wie im Deutschen -  im Englischen "man" auch als generisches Maskulinum interpretiert und ist bei einer geschlechtersensiblen Sprache zu vermeiden, wenn nicht ausdrücklich "Mann" gemeint ist.

  • Für geschlechtsbezogene Begriffe werden neutrale Alternativen empfohlen:
    statt chairman -> chairperson
    statt policeman-> police officer
  •  An Stelle von Pronomen, kann mit dem Artikel neutral formuliert werden:
    statt Each student must bring his documents. -> Each student must bring the documents.
  • Alternativ ist auch die direkte Ansprache zu empfehlen:
    -> As student you have to bring your documents.
  • Auch die Verwendung von Pluralformen ist möglich:
    statt Each student must bring her documents. -> All students must bring their documents.

 

An vielen Hochschulen in den USA und in Großbritannien wie auch in internationalen Institutionen geben Handlungsleitfäden, guidelines, Orientierung für geschlechtersensible Sprech- und Schreibweisen:

Gender-Inclusive Language University of North Carolina at Chapel Hill

Inclusive Language The University of Manchester

Bias-Free Language American Psychological Association

Gender-inclusive language guidelines UN Women

Gender-sensitive communication toolkit European Institution for Gender Equality (EIGE)