Sie sind hier: Startseite aktuelle Nachrichten Nachrichten-Archiv … Symposium: Akademischer Feminismus. …

Symposium: Akademischer Feminismus. Produktion und Transfer von Genderwissen, 05.-06. Februar 2015

Wie gestaltet sich der Austausch zwischen feministischen Wissenschaftler_innen, Akteur_innen der Gleichstellungsarbeit und queer-/feministischen Aktivist_innen? Welches Wissen über Geschlecht wird in diesen Kontexten produziert? Das Symposium nimmt Produktions- und Transferprozesse feministischen Wissens im Spannungsverhältnis von Geschlechterforschung und Geschlechterpolitiken in den Blick.

Programm


Donnerstag, 5.2.2015          

19:00-21:00 Akademischer Feminismus - Eröffnung des Symposiums
englischsprachige Keynotevorträge, anschließend: Empfang

  • Claire Potter (History, The New School for Public Enga­ge­ment, NY, USA)
  • Clare Hemmings (Gender Institute, The London School for Economics and Political Sciences, UK)

 
Freitag, 6.2.2015

9:30-12:00 Politische Selbstverständnisse und Institutionalisierungsprozesse in den Gender Studies

  • AG Gender: Einführung ins Thema und Gedanken hinter der Konferenz
  • Sabine Hark (Zentrum für inter­diszipli­näre Frauen- und Geschlechterforschung, Technische Universität Berlin)


13:30-15:30 Feminismus zwischen Bewegungen und Wissenschaft

  • Leena Schmitter (Historisches Institut, Universität Bern)
  • Volker Woltersdorff (ICI Berlin)
  • Gabriele Dietze (Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien, Humboldt-Universität zu Berlin)


16:00-18:00 Genderwissen in Gleichstellungsarbeit und Geschlechterforschung

  • Regina Frey (Genderbüro Berlin)
  • Inés Mateos (Expertin für Bildung und Diversität, Basel)
  • Elisabeth Cheauré (Slavisches Seminar, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)


20:00-22:00 Podiumsdiskussion: „Ideologisch und realitätsfern? Geschlechter­for­schung unter Legitimationsdruck“ (voraussichtlich im Jos Fritz Café)
Diskutant_innen: Sabine Hark (Zentrum für inter­diszipli­näre Frauen- und Geschlechterforschung, TU Berlin), Miriam Krell (Tritta e.V., Freiburg), Katrin Meyer (Netzwerk Gender Studies Schweiz, Universität Basel), Yv E. Nay (Queer-Aktivist_in, Zürich)

Mehr Informationen: http://www.genderstudies.uni-freiburg.de/veranstaltungen

Datum: 5.-6. Februar 2015

Ort: Carl-Schurz-Haus, Eisenbahnstr. 58-62, 79098 Freiburg im Breisgau

Veranstalter_innen: AG Gender der Universität Freiburg, Zentrum für Anthropologie und Gender Studies Freiburg, Zentrum Gender Studies Basel, Carl-Schurz-Haus Freiburg, Stabstelle Gleichstellung der Pädagogischen Hochschule Freiburg, fz - feministisches zentrum freiburg e.V., Stelle zur Gleichberechtigung der Frau der Stadt Freiburg, Gleichstellungsbüro der Universität Freiburg

Die Teilnahme ist kostenlos. Um die Planung zu erleichtern, bitten wir um Anmeldung bis zum 25. Januar 2015 bei Anna Schreiner: zag@mail.uni-freiburg.de