Sie sind hier: Startseite Newsletter Gleichstellung Newsletter Gleichstellung … Vorgestellt: Neue Professorinnen

Vorgestellt: Neue Professorinnen

„Die Universität Freiburg ist einen Wechsel wert.“ An dieser Stelle präsentieren wir Professorinnen, die den Schritt an die Alma Mater in Freiburg gewagt haben. In dieser Ausgabe haben uns Veronika Lipphardt, Annika Mattissek und Nadine Große fünf Fragen beantwortet.

Prof. Dr. Veronika Lipphardt

Lipphardt

Seit Juni 2015 Professorship in Science and Technology Studies am University College Freiburg.

Vita: Jahrgang 1973, sie war vor ihrer Berufung nach Freiburg am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin und an der FU tätig. Sie studierte Geschichte, Biologie, Musik und Sozialwissenschaften in Wien, Potsdam, Berlin und Freiburg. Ihre Forschungsinteressen liegen derzeit vor allem im späten 20. und beginnenden 21. Jahrhundert, in der Geschichte und Gegenwart der Lebenswissenschaften, der Anthropologie und der Humangenetik. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder im Alter von 4 und 8 Jahren.

Meinen Tag beginne ich mit: Zähneputzen, dann gehe ich die Kinder aufwecken.

Dieses Buch habe ich zuletzt gelesen: Ein hervorragendes Buch über Paläoanthropologie in Spanien seit den 1980ern. Spannend! Ich konnte kaum aufhören, darin zu lesen.

In meinem nächsten Forschungsprojekt beschäftige ich mich mit: Genetischen Studien an Roma zwischen 1921 und heute; in einem weiteren, der Bewilligung entgegensehenden Projekt, mit der Wirkung, die ancient DNA (DNA aus alten Knochen) auf die Geschichtskulturen verschiedener europäischer Länder hat.

An Freiburg gefällt mir: Ganz viel! Die hohe Lebensqualität; die Landschaft; die tollen Möglichkeiten für Familien.

Dieses Möbelstück fehlt noch in meinem Büro: Vor zwei Wochen habe ich meine neuen Möbel bekommen! Sieht alles sehr gut aus und nun fühle ich mich richtig angekommen. Was fehlt: Grünpflanzen.

 

Prof. Dr. Annika Mattissek

Mattissek

Seit April 2015 Inhaberin des Lehrstuhls für Wirtschaftsgeographie und Nachhaltige Entwicklung.

Vita: Jahrgang 1975, sie war vor ihrer Berufung nach Freiburg an den Universitäten Heidelberg und Münster, an der Khon Kaen University in Thailand und zuletzt an der TU Dresden tätig. Sie studierte Geographie in Heidelberg. Ihre Forschungsgebiete sind die humangeographische Gesellschaft-Umwelt-Forschung, Politische Geographie, Prozesse der Neoliberalisierung und Kommodifizierung und die interdisziplinäre Diskursforschung.

Meinen Tag beginne ich mit: Dem Anstellen des Radios.

Dieses Buch habe ich zuletzt gelesen: „The Goldfinch“ von Donna Tartt.

In meinem nächsten Forschungsprojekt beschäftige ich mich mit: Nachhaltiger Stadtentwicklung.

An Freiburg gefällt mir: Das fast schon mediterrane Flair.

Dieses Möbelstück fehlt noch in meinem Büro: Ein Stehpult.

 

JunProf. Dr. Nadine Große

Große

Seit Oktober 2015 Juniorprofessorin mit Tenure Track in der Arbeitsgruppe Geometrie am Mathematischen Institut.

Vita: Jahrgang 1981, sie war vor ihrer Berufung nach Freiburg an den Universitäten Regensburg, Leipzig und zuletzt an der TU Dresden tätig. Sie studierte Mathematik an der Universität Leipzig. Ihre Forschungsgebiete sind Differentialgeometrie und globale Analysis mit den Schwerpunkten Dirac- und Laplaceartige Operatoren und deren Spektren und Randwertprobleme, konforme Variationsprobleme und Krümmungsprobleme insbesondere auf nichtkompakten Mannigfaltigkeiten.

Meinen Tag beginne ich mit: Einem Frühstück. Meistens Skyr mit Obst.

Dieses Buch habe ich zuletzt gelesen: „Raising Steam“ von Terry Pratchett.

In meinem nächsten Forschungsprojekt beschäftige ich mich mit: Krümmungen auf offenen Mannigfaltigkeiten.

An Freiburg gefallen mir: Die Größe und die guten Fahrradwege.

Dieses Möbelstück fehlt noch in meinem Büro: Ein Bild und Zimmerpflanzen.